Die Bedeutung der Abbildung von Kompetenzen an Unternehmensressourcen

HR-Tech | 04.05.2021

Die digitale Transformation und die aktuelle Pandemie verändern die Bedürfnisse der Unternehmen, die zunehmend versuchen müssen, die Lücke an transversalen und technischen Kompetenzen zu schließen.

Zahlreiche Studien zeigen seit geraumer Zeit, dass es in den Unternehmen an zeitgemäßer Professionalität mangelt, um alle Chancen der digitalen Transformation nutzen zu können.

Die Beschleunigung der technologischen Innovation, die auch aus der Covid-19-Pandemie resultiert, betont noch mehr die Notwendigkeit neue Fähigkeiten zu entwickeln, insbesondere im digitalen Bereich, sowohl um die bereits in den Unternehmen beschäftigten Arbeitnehmer umzuschulen als auch um auf den Mangel an Fachkräften auf dem Markt zu reagieren.

Eine von Gartner durchgeführte Studie zeigt, dass die Gesamtzahl der für eine Stelle erforderlichen Fähigkeiten seit 2017 im Vergleich zum Vorjahr um 10 % gestiegen ist und jede dritte Fähigkeit, die 2017 in einer Standard-Stellenanzeige für Positionen in der IT, im Finanzwesen oder im Vertrieb angegeben wurde, bereits veraltet ist.

Das Endergebnis zeigt, dass 58 % der Arbeitskräfte neue Fähigkeiten benötigen werden, um ihre Arbeit erfolgreich zu erledigen.

Viele Unternehmen versuchen diese Qualifikationslücke zu schließen, indem sie neue Mitarbeiter eintellen. Allerdings haben nicht alle Unternehmen die finanziellen Mittel, ihre Belegschaft durch Neueinstellungen zu erweitern, insbesondere nach einer schweren Krise.

Die Lösung kann in einem Prozess der Umschulung der bestehenden Belegschaft durch die Entwicklung von Weiterbildungen gefunden werden.
Dazu ist es zunächst sinnvoll eine Voranalyse durchzuführen, um die Kompetenzen der Unternehmensressourcen zu messen und zu ermitteln, welche Kompetenzen im Mittelpunkt einer rechtzeitigen und spezifischen beruflichen Weiterbildung stehen sollten.

Zu den innovativen Tools in der HR-Tech-Welt gehört SoftSkillLab, eine Online-Testplattform zur Messung von Soft Skills, Persönlichkeitsmerkmalen und kognitiven Fähigkeiten, die den Bedürfnissen von Personalabteilungen, Personalverantwortlichen, Recruitern und Trainern entgegenkommt.

Die Ergebnisse dieser psychometrischen Tests sind leicht zu interpretieren, auch von nicht spezialisiertem Personal und ermöglichen die Erstellung einer personalisierten Bewertung der Unternehmensressourcen, da alle Fähigkeiten und Kompetenzen einzeln mit einem Ad-hoc-Test gemessen oder miteinander kombiniert werden können, um eine vollständige Abbildung der übergreifenden Kompetenzen der Mitarbeiter zu erhalten.

Die Bedeutung der Abbildung von Kompetenzen an Unternehmensressourcen

HR-Tech | 04.05.2021

Die digitale Transformation und die aktuelle Pandemie verändern die Bedürfnisse der Unternehmen, die zunehmend versuchen müssen, die Lücke an transversalen und technischen Kompetenzen zu schließen.

Zahlreiche Studien zeigen seit geraumer Zeit, dass es in den Unternehmen an zeitgemäßer Professionalität mangelt, um alle Chancen der digitalen Transformation nutzen zu können.

Die Beschleunigung der technologischen Innovation, die auch aus der Covid-19-Pandemie resultiert, betont noch mehr die Notwendigkeit neue Fähigkeiten zu entwickeln, insbesondere im digitalen Bereich, sowohl um die bereits in den Unternehmen beschäftigten Arbeitnehmer umzuschulen als auch um auf den Mangel an Fachkräften auf dem Markt zu reagieren.

Eine von Gartner durchgeführte Studie zeigt, dass die Gesamtzahl der für eine Stelle erforderlichen Fähigkeiten seit 2017 im Vergleich zum Vorjahr um 10 % gestiegen ist und jede dritte Fähigkeit, die 2017 in einer Standard-Stellenanzeige für Positionen in der IT, im Finanzwesen oder im Vertrieb angegeben wurde, bereits veraltet ist.

Das Endergebnis zeigt, dass 58 % der Arbeitskräfte neue Fähigkeiten benötigen werden, um ihre Arbeit erfolgreich zu erledigen.

Viele Unternehmen versuchen diese Qualifikationslücke zu schließen, indem sie neue Mitarbeiter eintellen. Allerdings haben nicht alle Unternehmen die finanziellen Mittel, ihre Belegschaft durch Neueinstellungen zu erweitern, insbesondere nach einer schweren Krise.

Die Lösung kann in einem Prozess der Umschulung der bestehenden Belegschaft durch die Entwicklung von Weiterbildungen gefunden werden.
Dazu ist es zunächst sinnvoll eine Voranalyse durchzuführen, um die Kompetenzen der Unternehmensressourcen zu messen und zu ermitteln, welche Kompetenzen im Mittelpunkt einer rechtzeitigen und spezifischen beruflichen Weiterbildung stehen sollten.

Zu den innovativen Tools in der HR-Tech-Welt gehört SoftSkillLab, eine Online-Testplattform zur Messung von Soft Skills, Persönlichkeitsmerkmalen und kognitiven Fähigkeiten, die den Bedürfnissen von Personalabteilungen, Personalverantwortlichen, Recruitern und Trainern entgegenkommt.

Die Ergebnisse dieser psychometrischen Tests sind leicht zu interpretieren, auch von nicht spezialisiertem Personal und ermöglichen die Erstellung einer personalisierten Bewertung der Unternehmensressourcen, da alle Fähigkeiten und Kompetenzen einzeln mit einem Ad-hoc-Test gemessen oder miteinander kombiniert werden können, um eine vollständige Abbildung der übergreifenden Kompetenzen der Mitarbeiter zu erhalten.